top of page

Was ich in den letzten Jahren erkannt habe...

Die Zeit verfliegt und nur selten nehmen wir uns Zeit, um in uns zu gehen und auf unsere Erkenntnisse zurückzublicken. Neben vielen kognitiven fachlichen Lernerfolgen und dem Zuwachs an Fähigkeiten, gibt es vor allem einen Bereich in meinem Leben, in dem ich viele Erkenntnisse haben durfte und bestimmt noch haben werde: meine emotionale und mentale Ebene.


Wer mich kennt weiß: ich bin zielstrebig, ehrgeizig, genau, lebensfroh, hilfsbereit und arbeite wahnsinnig gerne mit Menschen. Egal, ob es darum geht, als Lehrerin, Mentaltrainerin, Tochter, Mutter, Partnerin, etc. meine "Leistung" zu bringen: Ich gebe immer mein Bestes. Das dabei mal mehr und mal weniger möglich ist, musste ich selbst erst lernen. Aber nicht nur das habe ich in den letzten Jahren mit Hilfe von mentalem Training erkennen dürfen. Ich habe im Anschluss ein paar Sätze meiner Lernerfahrungen für dich zusammengefasst.


Vielleicht gibt es ja das ein oder andere Learning, in dem du dich wiedererkennst.



* Loslassen kann auch nach dem 100sten Mal noch schwierig sein. 

* Sorgen anzunehmen und zu hinterfragen ist die beste Möglichkeit, um sie wieder loszuwerden. 

* Spontanität und Flexibilität sind zwei komplett unterschiedliche Dinge.

* Liebe und Schmerz können so nah beieinander liegen. 

* Gib dir Zeit, um in neue Rollen hineinzuwachsen.

* Ratgeber und Ratschläge konnen hilfreich sein, viel wichtiger ist es allerdings, auf deine Intuition zu vertrauen. 

* Das Streben nach Perfektion nimmt dir Stück für Stück deine Leichtigkeit. 

* Für ein leichtes Leben bist du selbst verantwortlich. 

* Gefühle sind zum Fühlen da. 

* Für sich selbst einzustehen kann immer wieder herausfordernd sein. 

* Ein Leben im Fluss, ohne Widerstand ist so viel leichter und erfüllender. 

* Vergebung befreit dich aus der Opferrolle. 

* Zeit hast du nicht, die nimmst du dir.

* Alles hat seine Zeit - durch Ungeduld geht es auch nicht schneller. 

* Du kannst deinem Kind nie zu viel Zuneigung oder Liebe schenken. 

* Im Hier und Jetzt zu leben, muss immer wieder trainiert werden.

* Dankbarkeit verschönert dir den Tag. 

* Du bist genau richtig so, wie du bist. 


Du siehst: Egal, ob jemand ein Guru, Trainer, Lebenscoach oder was auch immer ist, niemand lernt je aus. Wir sind alle Menschen und haben Herausforderungen und neue Lebensphasen zu durchlaufen und bewältigen.


Der Unterschied liegt darin, welches mentale Mindset jemand hat. Weißt du um den Wert deiner eigenen mentalen Gesundheit, dann ist es häufig einfacher, genau hinzusehen, sich Hilfe zu holen oder selbst so lange hartnäckig zu bleiben, bis sich einzelne Blockaden wieder aufgelöst haben. Ebenso ist es entscheidend, welche mentale Grundeinstellung jemand besitzt. Wie du die änderst? Durch gezieltes Training, egal ob Mentaltraining, Lebenstraining oder andere mentale und emotionale Trainingsformen.


Nun möchte ich dich aber mit meinem Beitrag dazu inspirieren, einmal genauer auf dein Leben zurückzuschauen und herauszufinden, welche Lernerfahrungen du schon machen durftest. Vielleicht ist dabei ja die ein oder andere Erfahrung, die sich immer wiederholt?


Ich wünsche dir dabei viele schöne Erkenntnisse und freue mich, wenn du sie mit mir teilst (Kommentare).


Alles Liebe,


Michaela

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page